Chiara

Aschenputtels Anmerkungen zum A-Connect-Jahrestreffen 2008

 

Gegen 10:00 traf ich in Meinerzhagen ein. Nach und nach kamen die Gäste an. Claudia, unsere treue Seele, hatte natürlich für ein zweites Frühstück gesorgt. Einige von uns kannten sich schon, aber auch diesmal waren wieder einige das erste Mal dabei.

Zum Mittagessen waren dann alle Übernachtungsgäste da, so dass nach dem Essen die Zimmer bezogen werden konnten. Später nutzten alle das schöne Wetter auf der Terrasse bei guten intensiven Gesprächen oder einem Waldspaziergang. Es wurde viel gelacht. Noch mehr lachen mussten wir allerdings bei dem Versuch Squaredance zu tanzen unter fachgerechter Anleitung durch Egbert.

Am Sonntagmorgen trafen die Tagesgäste ein, einige schon zum Frühstück, auch da war die Freude groß den einen oder anderen real kennen zulernen. Wir hatten eine Dokumentation vom WDR (Raus aus dem Suff - Der Kampf des Heino Schütt) besorgt die wir uns gemeinsam anschauten. Anschließend wurde intensiv diskutiert. Wer wollte konnte sich den Film Crash noch anschauen der als Präventionsfilm bei der Deutschen Bahn für die Auszubildenden eingesetzt wird.

Nach dem Abendbrot, hatten wir, das Team, noch ein Bonbon für die Teilnehmer: "Aschenputtel" für Erwachsene wobei die Darsteller mit ausdrucksloser Miene ihren Kurztext sprachen, z.B. der Prinz: " Ich bin ja soo schön!" Mit seinem Krönchen war er es auch! Was die Zuschauer so zum Lachen brachte, das es leider kein vernünftiges Bild von der Vorstellung gibt. Am Abend saßen wir Verbliebenen, die Tagesgäste waren abgereist; noch lange draußen.

Am Montag war von Aufbruchsstimmung noch keine Rede, das Wetter war so klasse das wir noch bis Mittag in der Sonne saßen, zur Talsperre wollte ja keiner, weil da laufen angesagt gewesen wäre, grins. Nach dem Mittagessen haben wir dann aber doch gepackt und sind in alle Himmelsrichtungen wieder davon gedüst. Es war ein rundum schönes Ct!


Chiara